Finale grande // Grand Final

English version below

Ein ungläubiger Blick auf die Uhr: Tatsächlich, das war es. „I Can Show You 2013“ hat gerade mit Mohana Asins „My Life in CTRD“ seinen Abschluss gefunden. Noch immer sirren Kinderstimmen durch den Seminarraum, doch wirken diese um einiges gelöster als heute morgen, wo noch nervös mit handschriftlichen Notizzetteln geraschelt wurde.

Jedes Kind konnte am Ende der jeweiligen Projektwoche selbst entscheiden, ob es seine Arbeit bei der heutigen Abschlusspräsentation vor den Kindern aus den anderen Gruppen, CTRD-Angestellten und Eltern vorstellen möchte oder nicht – Mohana und die anderen Heimkinder sind dazu extra früher aus den Ferien zurückgekommen.

Hinter uns liegen 30 Vorträge aus den unterschiedlichsten Themenbereichen, die in der Gesamtschau auch im ländlichen Tamil Nadu gezeigt haben, wie einzigartig jedes einzelne Kind seine Umgebung wahrnimmt.

Ein kleiner Wermutstropfen am heutigen Tag war, dass die Geschäftsführung des CTRD aufgrund anderer Verpflichtungen nicht anwesend sein konnte. Dafür sitzt unter den Gästen der „Head of Programs“, Qathab Abdulrahman, der uns in den letzten beiden Wochen schon als Übersetzer zur Seite gestanden hat. Er zeigt sich nach der Präsentation beeindruckt – nicht nur von einzelnen Bildserien, sondern auch, wie frei die Kinder zu sprechen gelernt haben.

Auch wir sind zufrieden – in unseren Augen war das neu initiierte Projekt ein voller Erfolg, bei dem neben den Kindern auch wir dazugelernt haben. Wie es mit den Bildserien und dem gesamten Projekt weitergeht, werden die nächsten Wochen zeigen, wenn wir uns in Deutschland an die Nacharbeit machen.

Die letzte Szene von „I Can Show You 2013“ konnten wir ironischerweise nicht mit der Kamera einfangen: Es wäre das Foto eines Jeeps in der Auffahrt des CTRD gewesen, aus dem uns 30 Kinderhände zum Abschied winken.

// A glimpse in disbelief on the wall clock: Indeed, that’s it. Just at that moment „I Can Show You 2013“ finally came to an end with Mosana Asin’s series „My Life in CTRD“. Still the voices of children are buzzing through the room, albeit much more relaxed than this morning when the kids nervously rustled with their handwritten notes.

After each project week every kid could decide itself, if it wanted to present its work today at the final presentation in front of the kids from the other groups, CTRD staff and parents – in fact, Mohana and the other orphans returned earlier from their vacations just for that reason.

Today we listened to 30 presentations on most diverse topics which all in all even in rural Tamil Nadu showed the uniqueness of every kid’s perspective.

A small drop of bitterness on this day was the absence of both the CTRD chiefs who were busy with other obligations. Instead, Qathab Abdulrahman sits among the guests, their „Head of Programs“ who has assisted us in translation in the last two weeks. Following the final presentation he seems impressed – not only by particular series, but also by what the kids tell about their work and how they present it.

We are satisfied, too. In our view the newly initiated project was a thorough success. But not just the kids learned something new, also us. Where we go from here with the kids series and the whole project will be seen in the upcoming weeks, when we review the material in Germany.

Ironically, the last scene of „I Can Show You 2013“ was not captured with one of the cameras: It would have been the picture of a jeep in the CTRD’s driveway, out of which 30 orphans’ hands wave farewell.

_G1U8783     _G1U8741

_G1U8742     _G1U8755

_G1U8823     _G1U8811

_G1U8765     _G1U8775

_G1U8830     _G1U8826

_G1U8899     _G1U8915

Advertisements
Standard

Von allem etwas // A bit of everything

English version below

Von künstlerischen Arbeiten über Dokumentationen bis zu Umweltschutzbotschaften – die Themenwahl unserer letzten Gruppe scheint noch einmal das Spektrum des gesamten Projekts zu reflektieren.

Mit „Filter the Wire“ führt Prakash Paramasivam eine farbenfrohe Sammlung aus Lichtschalter- und Steckdosenleisten vor, die neben der reinen Ästhetik zeigen soll, wie einfach doch die Handhabung des Stroms geworden ist. Suresh Vijayasundram wiederum hat sich in verschiedene Wohnhäuser begeben und Wanduhren fotografiert. Der Titel seiner Arbeit ist gleichzeitig Botschaft: „Time is Precious“.

Auch die Serie „Nothing Lasts Forever“ setzt sich mit dem Thema Zeit auseinander. Mit ihren Bildern von verwelkten Blumen – die sonst meist in voller Blüte und Schönheit abgebildet werden – will Sarathi Annadurai zeigen, wie kurz eigentlich das Leben auf der Erde ist und wir daher unsere Zeit sinnvoll nutzen sollten.

Nicht nur zum Denken, sondern auch zum Handeln wollen schließlich die beiden Serien „Stop Pollution“ von Ellakiya Natraj und „Save Water – Save Earth“ von Cinthamani Annudarai anregen. Beide weisen in ihrem Abschlussplädoyer darauf hin, dass globaler Umweltschutz vor der eigenen Haustür beginnt.

// From artistic works to documentation to environmental commitment, the topics chosen by our last group seem to reflect the scope of the entire project.

In “Filter the Wire,” Prakash Paramasivam presents a multicolored collection of switches and sockets to show – apart from pure asthetics – how easy it is to handle electricity in this day and age. Suresh Vijayasundram, on the other hand, has visited several houses and photographed wall clocks. The title of his work is also his message: “Time is Precious.”

The series “Nothing Lasts Forever” addresses too the topic time. With her images of decayed flowers, which are typically shown in full bloom and beauty, Sarathi Annandurai wants to show how short life on earth is and that we all should use our time purposefully.

Finally, the two series “Stop Pollution” (Ellakiya Natraj) and “Save Water – Save Earth,” (Cinthamani Annudarai) encourage us to change not only our thinking, but also our actions. Both girls indicate in their final statement that global environmentalism starts right on our doorstep.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

_G1U8441webneu     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier wieder einige Arbeiten der  Kinder // Once more some of the works of the kids

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Save Water – Save Earth“ by Cinthamani Annadurai

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Nothing Lasts Forever“ by  Sarathi Annadurai

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Filter The Wire“ by Prakash Paramasivam

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Time Is Precious“ by Suresh Vijayasundram

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Landscape Of Tea“ by Vinoth Chidhamparam

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Men’s Best Toy“ by Kannan Mohan

Standard

Workflow

English version below //

Durch die ineinander übergehenden Projektwochen ist uns am ersten Tag gar nicht so recht bewusst, dass wir gerade zum letzten Mal in die Grundlagen der Fotografie einführen. Vor uns sitzt die nächste Schülergruppe aus den umliegenden Dörfern, die aufmerksam unseren Ausführungen über Bildkomposition, Licht, Stimmung und die Bedeutung des richtigen Aufnahmemoments folgt.

Die Gruppe setzt sich aus Kindern der „Women Empowerment Group“ des CTRD zusammen – und prompt meinen wir auch, in den Blicken der Damen etwas mehr Selbstbewusstsein als bei den anderen Gruppen zu spüren.

Was die fotografische Arbeit betrifft, fällt uns dagegen zunächst einer der Herren auf: Als Spitzenreiter des gesamten Projekts liefert Nagaraj Nagappan innerhalb von nur einem Tag sage und schreibe 510 Bilder.

// The seamlessly-merged project weeks make us almost forget that it’s our last introduction to the basics of photography that we usually give on the first day. We find ourselves in front of the next group of students from the surrounding villages who listen carefully to our explications of composition, light, mood and the right moment to click.

The group consists of kids from the CTRD’s “Women Empowerment Group” – and thus we expect to see a bit more self-confidence in the ladies’ eyes than in the other groups.

As for the photographic work, however, one of the guys catches our attention: the 510 pictures that Nagaraj Nagappan took in just one day are an all-time project high.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Standard

Ein breites Spektrum // A Wide Range

English Version below

Schon früh in der Projektwoche haben wir die Kids darauf vorbereitet, ihre Bilder selbst zu präsentieren – am ihrem letzten Tag nun stehen sie vor der Gruppe am Computer und führen ihre Serien auf Tamil vor.

Einige der Arbeiten haben eine klare Message: Die Serie „Crying Trees“ von Pranav Balan zeigt Baumstümpfe, Baumwunden und Feuerholz und thematisiert die Problematik der Entwaldung. Akash Pushparaj hingegen will mit „Precious Liquid“ in verschiedenen gestellten Szenen auf die Wasserverschwendung aufmerksam machen.

Andere Bildserien, die eher künstlerisch motiviert sind, decken verborgene Talente auf. Subeesh Subramani etwa entwirft eine wundervolle Serie namens „Planted Streets“ – leere Straßen und Wege inmitten der Teeplantagen, die eine ganz eigene Stimmung erzeugen. Und Akashs Bruder Abeesh entführt uns mit seinem Auge für außergewöhnliche Details in „A Beetle’s World“ in die Mikroebene der Natur. Beide Serien bieten viel Raum für künstlerische Interpretation, doch fehlen den jungen Fotografen in der Präsentation noch die Worte, um das, was sie gesehen haben, in einen höheren Kontext einzuordnen.

Die Mädchen der Gruppe fühlen sich dagegen eher zur dokumentarischen Fotografie hingezogen und tragen am Ende ihre Arbeiten so souverän vor, dass wir schon vor der Übersetzung ins Englische applaudieren.

// Early on in the project week we started to prepare the kids for presenting their pictures on their own – now they stand in front of the class at the computer and show their series in Tamil.

Several works have a distinct message: Pranav Balans series „Crying Trees“ contains pictures of tree stumps, tree wounds and firewood and addresses the problem of deforestation. Akash Pushparaj in turn has photographed several arranged scenes for his „Precious Liquid“ series to spotlight the wasting of water.

Other, rather artistic series, reveal hidden talents. One of those exceptional series, „Planted Streets“ by Subeesh Subramani, creates a very special mood by showing empty streets and paths amidst tea plantations. And Abeesh, Akash’s brother, takes us with his „A Beetle’s World“ and his eye for extraordinary details on a trip to the microscopic level of nature. Both series leave a lot of space for artistic interpretation, but in their presentation the young photographers still fail the words to explain the things they saw from a higher context.

The girls, on the other hand, feel more attracted to documentary photography and present their work such convincingly, that we applaude before even listening to the English translation.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     _G1U7719neuz

Auszüge aus den Bildserien der Kinder // Extracts of the kids‘ series

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Planted Roads“ by Subeesh Subramani

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Crying Trees“ by Pranav Balan

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„About My Life“ by Manirathinam Jegathan

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Precious Liquid“ by Akash Pushparaj

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„A Beetle’s World“ by Abeesh Pushparaj

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Grandmother`s Life“ by Vivek Vausudevan

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Symbols Of Hinduism“ by Sreepriya Krishnamoorthi

Standard

Nahtloser Übergang // A Seamless Transition

English Version below

Gleich am nächsten Tag starten wir die zweite Projektwoche, für die das CTRD eine Schülergruppe aus den umliegenden Dörfern zusammengetrommelt hat. Der geräumige Seminarraum befindet sich auf dem gleichen Gelände wie unsere Unterkunft und erspart uns den langen Anfahrtsweg.

Trotz bester äußerer Voraussetzungen sehen wir uns jedoch bald mit einem altbekannten Problem konfrontiert: Den Kindern fällt es schwer, mit uns in den für diese Arbeit so wichtigen kreativen Meinungsaustausch zu treten. Insbesondere bei den Mädchen braucht es ein ums andere Mal Engelsgeduld, um etwas aus ihnen herauszukitzeln.

So erfahren wir erst nach mehrfachem Nachfragen von den Problemen, die während der thematischen Umsetzung auftreten, oder dem Aufwand, den manche Kinder betreiben, um ein gutes Ergebnis abzuliefern.

 

// Immediately we start the second project week on the next day with a group of students from the surrounding villages assembled by the CTRD. The spacious seminar room is situated next to our accomodation on the CTRD campus – no time-consuming bus drive this time.

But despite those conducive circumstances, we are faced with a well-known problem: the kids have difficulties to communicate – an indispensable part of creative process in this kind of work. This is especially true for the girls; time and again, we need the patience of a saint to get them talking.

Hence we learn only after several requests, about the problems occurring in the course of their artistic realization, or the kids’ considerable efforts to deliver their results.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Standard

Erste Bildserien aus Tamil Nadu // First photo series from Tamil Nadu

English version below
 
Hier im Kinderheim spüren wir täglich, wie dankbar die Kids das Projekt annehmen. Jeden Tag nach dem Unterricht gehen sie auf Motivsuche, manchmal sind sie auch am Morgen noch unterwegs. In der täglichen Besprechung ist zu erkennen, dass die Bilder themenspezifischer und besser werden.
Am Ende der Woche präsentiert jedes Kind seine Arbeit. Neben Bildserien über Themen wie Müllentsorgung, die Arbeit in der Teeplantage, das Leben im Dorf eines Stammes und die kleine CTRD-Klinik hinterlässt besonders eine Dokumentation über das Leben der Kids im Kinderheim einen bleibenden Eindruck – nicht nur bei uns.
Mohana, die diese Fotoserie aufgenommen hat, erzählt uns abschließend, dass sie nach zwei Tagen ihre Themenwahl zunächst bereut hat. Alle Kinder haben am Nachmittag das Gelände verlassen, während sie wie immer in ihrer gewohnten Umgebung blieb. Dennoch hat sie sich auf das Experiment eingelassen und ihr Thema weiterverfolgt. Über die Fotografie ist ihr dann bewusst geworden, wie viele Details in ihrer nächsten Umgebung sie bisher nicht wahrgenommen hatte. Nun sieht sie das Heim mit anderen Augen – ihre Geduld hat sich also ausgezahlt.
Gerne wären wir länger geblieben, denn die Kids sind uns nach der Projektwoche wie schon so oft ans Herz gewachsen. Dass sich nach der letzten Stunde eines nach dem anderen erhebt und uns persönlich seinen Dank ausspricht, macht den Abschied nicht leichter.
 
//While teaching in the orphanage, we feel how the kids appreciate the project. Day after day, they leave the lesson to search for pictures, and at times they are still on the road when we arrive in the morning. Our daily powwow indicates that the pictures get better and increasingly topic-specific.
At the end of the week, each kid presents their own work. Among series about waste disposal, working in the tea plantation, life in the tribal village and the small CTRD clinic, there’s one documentation about the life of the kids in the orphanage that makes a lasting impression – not just on us.
Mohana, who has taken this series, eventually tells us that she first wanted to change her topic after two days. All the kids could leave the orphanage for the project, but she had to stay – as usual. However, she decided to undertake the experiment and to stick with her topic. It was only through the eyes of a photographer that she recognized how many details in her surrounding she had missed before.  Now she sees her living environment with different eyes – her patience finally paid off.
We would have liked to stay longer, since the kids as usual grew dear to our hearts after the project week. Farewell is not easier when they raise one by one from their bench to thank us.
 
_G1U4799     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
 
 Hier einige Beispiele für die Arbeit der Kinder
// Some examples of the kids` work 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„I Like Trees“ by Menaka Thamanna
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Working In The Tea Plantation“ by Kasthuri Sharu
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„My Life In CTRD“ by Mohana Asin
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„CTRD Hospital“ by Poothanral Poonthi
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Polution Everywhere“ by  Sivakumar Senu
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Tradition Of Tribal People“ by Dinu Dhanesh
Standard

Projektstart im Süden // Project Launch in the South

English version below
Das „Centre for Tribals and Rural Development“ unterstützt vorrangig drei Einwohnerstämme in der Region, führt aber auch Bildungs- und Sozialprojekte durch. Dazu zählt ein etwa 20 Kilometer von unserer Unterkunft entferntes Kinderheim, in dem wir die erste Projektwoche von „I Can Show You“ starten.
Zunächst geht es etwas drunter und drüber: Die Organisation lässt zu wünschen übrig, die öffentlichen Verkehrsmittel sind unberechenbar, und die Einheimischen sprechen fast ausschließlich Tamil – auch die Kinder. Nach kurzer Adaptionszeit meistern wir aber auch diese Hürden.
Zwar dauert die Besprechung der Bilder aufgrund der Übersetzung fast doppelt so lange wie bisher – und findet im Übrigen in einer „study hall“ statt, die vielleicht acht Quadratmeter misst –, doch merken wir auch ohne Tamilkenntnisse, wie aufmerksam die 13- bis 17-Jährigen bei der Sache sind. Keines der Kids hat persönlichen Besitz – für sie ist es ein einzigartiges Erlebnis, für eine Woche eine „eigene“ Digitalkamera in Händen zu halten.
 
// The main focus of the “Centre for Tribal and Rural Development” is on supporting three regional tribes, but the centre is also engaged in educational and social projects. One of those is an orphanage 20 km away from our accommodation at the CTRD campus, where we start with the first “I Can Show You” group. Initially, things get a bit messy: organization leaves something to be desired, public transportation is unpredictable, and the local people almost exclusively speak Tamil – as do the kids. But within a short time, we break down those barriers.
Although the translated lessons take nearly twice the time as before – and the “study hall” measures, by the way, not more than eight square meters – we can see even without knowing Tamil that the 13 to 17 year-old kids are dedicated. None of them has private property; for each of them, “owning” a digital camera for one week is a unique experience.
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     _DSC1432
OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Standard